Bild Gastroenterologie

Abteilung für Gastroenterologie

Warum Rehabilitation bei Verdauungserkrankungen?öffnen/schließen

ArztDr. A. B. Roznowski – Chefarzt Gastroenterologie

Weil die notwendige Behandlung von gastroenterologischen Erkrankungen durch Operation, medikamentöse Therapie und Immuntherapie nicht selten zu Folgestörungen führt, die ihrerseits behandlungsbedürftig sind. Diese vielfältigen, häufig sehr individuellen Krankheits- und Therapiefolgen treten sowohl im körperlichen als auch seelischen und sozialen Bereich auf. Für den Betroffenen bedeuten sie oftmals eine starke Einschränkung der Lebensqualität.

Ziel der Rehabilitation ist die Linderung individueller therapiebedingter Störungen und das Erlernen von Bewältigungsstrategien im Umgang mit den individuellen Beeinträchtigungen. Insbesondere bei jüngeren Patienten steht die Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit im Vordergrund. Auch die Verhinderung von Pflegebedürftigkeit ist ein wichtiges Therapieziel.

Dieser Aufgabe widmen wir uns in unserer Klinik seit dem Jahr 2006. In der 40 Betten großen Abteilung bieten wir als einzige Klinik im Raum Berlin-Brandenburg eine Rehabilitationsbehandlung in diesem Indikationsbereich an. Im Jahr 2010 haben wir ca. 600 Patienten in der Gastroenterologie therapiert.

Dr. Roznowski und sein Team behandeln Sie ...öffnen/schließen

  • ... bei diesen Krankheiten:

    • chronisch entzündliche Darmerkrankungen
    • chronische Lebererkrankungen
    • chronische Pankreatitis
    • chronische Diarrhoen
    • schwere Obstipation
    • Malabsorptionssyndrom
    • chonische Hepatitis, nach akut entzündlichen Schüben oder Komplikationen einer manifesten Leberzirrhose
  • ... nach Operationen an

    • Leber
    • Galle
    • Pankreas
    • Magen
    • Darm
  • ... und machen Sie sicher im Umgang ...

    • mit einem künstlichen Darmausgang (Kolostoma, Ileostoma)

Weiterführende Themenöffnen/schließen